Herzlich Willkommen in der Abteilung Leichtathletik

Virtuelle Läufe

Die Läufer sind sich einig: Virtuelle Wettkämpfe ohne echte Konkurrenten und Zuschauer sind ebenso dröge wie Fussballspiele ohne Zuschauer, seien es 50000 bei der Bundesliga oder 50 in der Kreisklasse. Allerdings motivieren solche Events die wirklichen Läufer, auch weiterhin alleine zu trainieren. Insgesamt vier Veranstaltungen standen auf der Online-Plattform www.lauf-weiter.de an diesem Sonntag zur Auswahl. Wie immer galt es, die angebotenen Distanzen entsprechend der lokalen Konaktbeschränkungen in den Heimatorten zu absolvieren.

 Zahlreiche Sportler des TSV Ansbach entschieden sich diesmal für den "Lauf rund um das Schaubergwerk Röhrigschacht", welcher normalerweise im thüringischen Sangerhausen stattfindet. Ausschlaggebend dafür war, dass hier auch ein Nachwuchsrennen über 2 km ausgeschrieben war. Natürlich spielten sich alle Wettkämpfe allein gegen die Uhr auf den Strecken in und um Ansbach statt. Alle drei Starterinnen über 5 km konnten ihre Altersklassenwertungen für sich entscheiden. Lara Baumann (TSV Ansbach) sicherte sich im Gesamteinlauf nach 22:53 min den zweiten Platz und siegte damit in ihrer Altersklasse U14. Anita Baumann (TSV Ansbach) siegte als Gesamtneunte nach 28:54 min in der W45 und ihre jüngste Tochter Svenja Baumann (TSV Ansbach) war nach 32:03 min in der Altersklasse U12 die Schnellste. Bei den Männern sicherte sich Jörg Behrendt (TSV Annsbach) nach 23:30 min als Gesamtzehnter noch einen Platz unter den Top-Ten und belegte damit in der M55 den dritten Platz. Sein Vereinskollege Jochen Frehner konnte sich nach 24:15 min über den zweiten Platz in der M50 freuen. Holger Baumann (TSV Ansbach) komplettierte hier nach 32:14 min als Fünfter der M45 die Bilanz.
Luisa Frehner nahm mit zwei weiteren Läuferinnen des TSV Ansbach die 2 Kilometer des Nachwuchslaufes in Angriff, da diese Distanz auch für die Kadernorm des Bayerischen Leichtathletikverbandes absolviert werden muss - so es einmal wieder echte Stadionwettkämpfe gibt. Als Standortbestimmung lohnte es sich, konnte sie doch nach 7:46 min die Gesamtwertung und damit auch ihre Altersklasse U16 für sich entscheiden. Amelie Dietrich sicherte sich nach 10:30 min in der U14 den zweiten Platz und Jana Frehner komplettierte nach 12:13 min als Vierte der U14 die Bilanz der Rezatstädterinnen. Bei den Buben belegte Thomas Uebelhör (TSV Ansbach) nach 9:41 min in der U14 den vierten Platz, sein Vereinskamerad Noah Dietrich wurde nach 17:27 min in der U12 Achter.

Über 900 Starter waren es beim 5. Lauf der Lauf-Weiter-Serie. Über 5 km zeigte sich Jared Halbig (TSV Ansbach) sehr gut aufgelegt und dürfte sich mit neuer inoffizieller Bestzeit von 20:10 min über einen zweiten Platz in der U16 freuen. Sein Vereinskollege David Kleinschrodt sicherte sich nach 26:13 min in der U14 den fünften Platz.

Auch der 35. Internationale Solitude-Lauf im Stuttgarter Stadtteil Gerlingen wurde virtuell ausgetragen. In seinem zweiten Rennen des Tages konnte sich Jörg Behrendt (TSV Ansbach) nach 5 Kilometern über einen dritten Gesamtplatz freuen und sicherte sich mit seiner Zeit von 24:10 min in der M55 den zweiten Platz.

  • DSC 0040 Luisa Frehner
  • DSC 0045 Svenja Holger Anita Baumann
  • DSC 0043 Lara Baumann
  • DSC 0037 Jochen und Jana Frehner
  • IMG 8040 Luisa Frehner Endspurt
  • IMG 8044 Jana Frehner
  • img 4723 Lara Baumann
  • img 4785 Joerg Behrendt
  • img 4589 Anita Baumann

    Tags: Ansbach, Lauf-Weiter