Herzlich Willkommen in der Abteilung Leichtathletik

Kaderwettkampf am 01.05. in München

Unter strengen Hygienebestimmungen veranstaltete der Bayerische Leichtathletikverband als Ersatz für die in Gilching abgesagten “Krummen Strecken” ein eigenes, nur den jeweiligen Kaderathleten vorbehaltenes Meeting.

Für Langstrecklerin Luisa Frehner (TSV Ansbach) galt es, für die Deutschen Meisterschaften der Fünfzehnjährigen die Norm in einer sogenannten Zusatzdisziplin zu unterbieten. Über 300 m steht diese Marke bei 46 Sekunden. Inzwischen hatte es aber zu regnen begonnen. Doch die Ansbacherin zeigte sich davon unbeeindruckt und zog ihr Vorbereitungsprogramm hochkonzentriert durch. Im Feld der Sprintspezialistinnen konnte Frehner in ihrem ersten 300 m-Rennen ihrer Karriere sehr gut mithalten. Sie lief in ihrem Zeitlauf auf der Innenbahn und hatte so alle Konkurrentinnen aufgrund der Kurvenvorgabe vor sich. Bis auf die Gesamtsiegerin konnte sie an allen anderen vorbeiziehen und trotz der inzwischen schweren Beine das Tempo hochhalten. Mit ihren 43,55 Sekunden unterbot sie damit die Zusatznorm deutlich und belegte in der Altersklasse W15 als beste Langstreckenläuferin den vierten Platz. Die 3000 m-Norm von 11:30,00 min hat Frehner für das kommende Wochenende im benachbarten Dante-Stadion im Visier.

  • 0105210501
  • 0105210504
  • 0105210503
  • 0105210505
  • 0105210502

    Tags: München, Kaderwettkampf