Herzlich Willkommen in der Abteilung Leichtathletik

Vierte Kadernorm für Stabhochspringer

Ansbach – In zwei Springergruppen absolvierten die Stabhochspringer des BLV-Stützpunktes Ansbach einen Wettkampf auf der heimischen Anlage in Ansbach. Für den sportlichen Höhepunkt sorgte Carina Kilian. Als vierte Athletin des Stützpunktes übersprang die 16-jährige die Landeskadernorm für 2022.

Mit den anstehenden Bayerischen Meisterschaften am 17./18. Juli in Erding wollten die Topspringer des BLV-Stützpunktes Ansbach unter Wettkampfbedingungen noch einmal neue Stabhärten testen und kleine technische Fehler erkennen um für den ersten Saisonhöhepunkt bestens vorbereitet zu sein. Der härtere 4,00-m-Stab für Carina Kilian war anfangs schwer zu bändigen. Nach zwei Fehlversuchen bei 2,80 m schien die Generalprobe fast zu misslingen. Doch dann wartete Kilian den Streckungsschub des Stabes geduldiger ab und lies sich immer besser herauskatapultieren. Bei der neuen Bestleistung der U18-Springerin von 3,20 m passte die Flugkurve in Höhe und Tiefe perfekt über die Latte. Da diese 3,20 m auch Landeskadernorm sind kann Kilian als vierte Springerin des Stützpunktes mit ein weiteres Jahr die Vorteile der Kaderzugehörigkeit in Anspruch nehmen.

Lukas Kleinschrodt (U18) und Franziska Karl (U20) waren nach einer harten Trainingswoche körperlich nicht auf Bestleistungskurs. 4,30-m-Springer Kleinschrodt gab sich letztendlich mit sauberen 4,00 m zufrieden und verzichtete auf weitere Versuche. Franziska Karl zauberte nach sicheren 2,90 m einen großartigen Sprung bei 3,00 m über die Latte, nur der nachfallende Stab touchierte noch die Sprunglatte und ließ sie fallen. Kleinschrodt und Karl wollen aber gut regeneriert bei den Bayerischen Meisterschaften im Medaillenkampf ihrer Altersklassen dabei sein.

 

  • Mathias - 1
  • Franziska - 3
  • Carina - 4
  • Carina - 3
  • Lukas - 3
  • Carina - 1
  • Mathias - 3
  • Johanna - 2
  • Johanna - 1
  • Lukas - 4
  • Lukas - 2
  • Isabell - 3
  • Lukas - 1
  • Mathias - 2
  • Franziska - 4
  • Benedikt - 2
  • Carina - 2
  • Franziska - 1
  • Benedikt - 1
  • Isabell - 4
  • Isabell - 2
  • Johanna - 3
  • Isabell - 1
  • Benedikt - 3
  • Franziska - 2

    Hochspringer Benedikt Dörr nutzte den Wettkampf zuhause um sich im Hinblick auf seinen ersten Neunkampf wieder eine Stabhochsprungbestleistung gut zu schreiben. Mit 2,90 m und bis dahin ohne Fehlversuch schaffte der vielseitig talentierte M15-Athlet sogar die Normen für die Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaften. Diese haben Isabel Ammon mit 2,80 m, Emma Kilian mit 2,70 m und Johanna Scholz mit 2,60 m in der W14 ebenfalls schon sicher. Diesmal mussten alle drei trotz vorbildlicher Absprungphase mit jeweils 10 cm niedriger zufrieden sein und ab jetzt mit höheren Griffen und der nächste Stabhärte vor allem die Lattenüberquerung optimieren.

    Gleich um 20 cm steigerte sich Matias Neutzler in der M14 auf 2,40 m. Der Rothenburger hat damit auch die bayerische Qualifikationshöhe sicher und nunmehr einen Stab gefunden mit dem er sich weiter entwickeln kann. Jutta Schoeppe brauchte als W65-Seniorin genau 1,50 m zur Startberechtigung bei den Deutschen Meisterschaften heuer und in der kommenden Saison und überquerte diese Höhe gleich beim ersten Anlauf.

    • Stab Maike Arlt
    • Stab Emma Kilian
    • Stab Emma Dittrich
    • Stab Vanessa Kreimer
    • Stab Christian Kreimer
    • Stab Nachwuchs
    • Stab Lina Rosner

      Die jüngste Nachwuchsgruppe des Stützpunktes im Alter zwischen 9 und 12 Jahren trainiert seit den Pfingstferien jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr Stabhochsprung, trat erstmals bei einem Wettkampf an und überraschte mit guten Ergebnissen. Maike Arlt überquerte beachtenswerte 1,60 m und konnte ihren schnellen Anlauf schon harmonisch in eine schöne Lattenüberquerung übertragen. Vanessa Kreimer und Emma Dittrich zeigten mit jeweils 1,40 m ihr Talent. Lina Rosner und der neunjährige Christian Kreimer deuteten ihr großes Potential mit 1,20 m an.

      Fotos vom Samstag: Matthias Kleinschrodt
      Fotos vom Mittwoch: Jörg Behrendt

      Tags: Ansbach, Stabhochsprung, Vereinswettkampf